Unbezahlte Arbeit

Im Caf? nebenan kostet der Cappuccino 2,20 Euro, und die Bedienung bringt ihn mir an den Tisch. Bei Starbucks ist er 40 Cent teurer, und den Zucker muss ich selber holen, bevor ich mir meinen Cappuccino selber serviere.

schreibt Hr. Rohwetter in der aktuellen ZEIT und trifft damit ein Thema, das mich auch immer wieder trifft (obwohl ich jetzt gar nicht zu Starbucks gehe).
Wenn ich was selber mache ist es dann wirklich billiger?

verwandte Einträge

One comment

  1. Naja, bei der Ikea-Küche stimmts jedenfalls. Selbst aufbauen – Katalogpreis. Aufbauen lassen – zusätzliche Kosten. Ich denke, beide Varianten sind fair. Mit anderen Worten: „There is no such thing as a free lunch“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.