Valencia Walks – Trash Tourismus

Trash Tourismus [træ∫ turismus]:
Das Besuchen von, an und für sich sehr unattraktiven Orten, z.B. Orten mit Massentourismus, abstossenden Orten usw., wegen ihrer Hässlichkeit. Eigentlich Antitourismus als Tourismus.

Der Umgang mit Trash Tourismus erfordert eine Menge Ironie. Solche Orte sollte man ohne jede Ironie einfach nicht besuchen. Aber mit nur einem Funken Ironie können aus diesen Orten Kultstätten werden.

Beni dorm (by nib!)

Konkret war der Plan, weiterlesen

Fallas de Valencia 2007

Bevor es in Vergessenheit gerät: hier ein kleines Video vom diesjährigen Streifzüge-Betriebsausflug. Die Verbrennung der Figurengruppen in Valencia, die so genannte Cremà, findet jedes Jahr am 19. März statt und wird häufig durch Feuerwerkskörper ausgelöst – im Video ganz gut zu erkennen.

Verbieten verboten

42 frei

Was in Deutschland so alles diskutiert wird: Alkoholverbot für Minderjährige, Glühbirnenverbot, Fernreiseverbot, Rauchverbot. Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Susanne Kastner (SPD), zog jetzt die Konsequenz und forderte im Interview mit der Saarbrücker Zeitung „ein Verbot der Verbote„. Naja, Frau Kastner, ganz so einfach ist es dann doch wieder nicht. Denn Verbote verbieten, das heißt doch mit anderen Worten: jeder darf machen, was er will. Beispielsweise schon als Säugling rauchen, nicht zugelassene Fahrzeuge ins Halteverbot stellen, oder für ein Stück Schwarzwälder Kirschtorte nach Java fliegen. Kurz gesagt: Sodom und Gomorrha. Deswegen fordern wir schleunigst ein generelles Verbot sämtlicher Verbotsverbote.