King Kahn

kahnSeine Autobiographie hieß „Nummer eins“ und jetzt versucht er auch in Asien seinem Namensvetter Dschingis Konkurrenz zu machen – die Rede ist natürlich von Oliver Kahn, im fernen Osten auch bekannt als King Kahn. Dabei hat Deutschland doch eh schon so ein schlechtes Image im Ausland. Apropos: besser als das Original ist immer noch Oliver Pocher, wenn er „King Kahn“ imitiert .

Istanbul Walks

Die Walks gehen weiter. Streifzüge on Tour in Istanbul. Diesmal allerdings zu Dritt und eigentlich war es mehr Zufall, dass es sich zu einem weiteren Streifzüge Betriebsausflug entwickelt hat, dank Karin.     (-> Slideshow)

2007-12-13

Tchibo hat berge & meer für die Durchführung unserer Reise beauftragt. Von Donnerstag bis Samstag war Istanbul nun unser Revier und Sonntags der Abflug zurück.

Nach der Ankunft im Hotel (Holiday Inn*****) wurden wir von unserer Reiseleiterin mit einem Cocktail begrüßt und abgecheckt, ob wir potentielle Zusatzangebot Kunden sind. Naja die inklusive Tour am Samstag werden wir wohl mitmachen, ansonsten wollen wir auf eigene Faust losziehen. Welcome in Istanbul
Jetzt noch Zimmer beziehen. Für ein 5 Sterne Hotel sind die (Doppel)Zimmer *imho* sehr klein und etwas abgewohnt, aber die Betten waren OK.

Pazartekke hieß die Strassenbahnhaltestelle direkt vorm Hotel und in knapp 20 min konnte man ins alte Zentrum Istanbuls fahren. 1,30 TL ist der Fahrpreis, egal wieviele Stationen man fährt.

Es war schon nach 20:00 Uhr als wir weiterlesen

Teures Riestern

Ganz Deutschland scheint im Riester-Fieber zu sein – bis zum Jahresende wird mit 10 Millionen abgeschlossenen Verträgen gerechnet. Ob die Anleger damit gut bedient sind, ist fraglich. Denn bei vielen Anbietern entstehen erhebliche Verkaufs- und Verwaltungsgebühren, die auf die Rendite drücken, berichtet Börse Online: „Die staatlichen Zulagen werden nicht für die Altersvorsorge der Bürger verwandt, sondern wandern in die Taschen der Vermittler“. Börsennotierten Indexfonds (ETF) sind daher unter Umständen die bessere Alternative in der Altersvorsorge.

Jahrzehnte

mintalWenn die Fans des 1.FC Nürnberg auf Ihre Transparente im Stadion „In Meyer we trust“ schreiben, die Mannschaft dann bis zur 83. Minute zurückliegt und Marek Mintal durch einen Doppelschlag den ersten Sieg der Clubberer im Europapokal seit Jahrzehnten sichert und es Radioreportern dabei die Stimme verschlägt – also kurz gesagt, wenn dem arg gebeutelten FCN so viel Gutes wiederfährt, das ist schon einen Streifzüge-Eintrag wert.

Mathias Zeck von Radio Gong „kommentiert“ den Siegtreffer (mp3, ca. 40 Sekunden):

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Fakten und Fiktionen

communauts

andcompany&Co. nennt sich ein internationales Performance-Kollektiv, das 2003 gegründet wurde. Mit dem Bühnenstück „little red (play)“ waren sie kürzlich zu Gast beim Spielart-Festival in München, um die Frage zu beantworten: „Was machen Kommunisten und Kommunistinnen nach dem Ende der Geschichte?“ Bin zwar nicht ganz schlau draus geworden, aber gefallen hat es mir trotzdem.