Start-Set mit Güterzug und Abstellgleis

9336Verpackungs-Design spielt eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung. Deswegen sieht das gleiche Joghurt meistens schon wieder anders aus, wenn man drei Tage später wieder in den Supermarkt kommt. Anders scheint die Situation im Bereich der Modelleisenbahn zu sein: die Fleischmann-Piccolo Start-Sets sind heute jedenfalls noch genauso verpackt wie damals, als ich eins davon zu Weihnachten bekam – und das muss inzwischen fast 30 Jahre her sein. „Komfortabler Fahrregler mit separatem Steckernetzteil“ – Mannomann. Das bewährte Design des Fahrreglers (unter Experten mitunter auch als Trafo bezeichnet) wurde übrigens in den letzten Jahrzehnten offensichtlich auch nicht verändert.

Laiendarsteller

zigarette 400qWenn es sein muss, entdecken sogar Wirte einen Sinn für Humor. Bestes Beispiel ist Robert Manz aus Memmingen. In seiner Kneipe wird seit kurzem allabendlich „Bayern vor dem Rauchverbot“ durch Laiendarsteller, nämlich die Gäste, aufgeführt. Dies sei eine künstlerische Darbietung, bei der das Rauchverbot nicht gelte, argumentiert Manz. Kongenial schrieb die SZ am Wochenende:

Wie man hört, erfreuen sich die Aufführungen größter Beliebtheit. Es treten auch Laienschauspieler auf, die Nichtraucher spielen, denen es nichts ausmacht, wenn geraucht wird.

Da muss ich selbst als strikter Anhänger des Rauchverbots schmunzeln.

Trainerwechsel

Tja, die Sonne wandert schnell. Letztes Jahr war Hans Meyer für den 1.FC Nürnberg und die gesamte Region noch eine Art Fußball-Messias. Anfang der Woche wurde er beurlaubt, und der Verein präsentierte Thomas von Heesen als Nachfolger. Immerhin, manche Journalisten waren vom neuen Trainer sehr angetan:

heesen„Ein klein wenig erinnerte von Heesen bei seinem ersten Auftritt an Barack Obama, den Präsidentschaftsanwärter, der die Vereinigten Staaten begeistert.“

Hans Meyer nahm es gelassen. Auf die Frage, ob er in Nürnberg bleiben wolle, antwortete er in bekannter Manier:

images„Warum nicht? Die Stadt gefällt mir, und außerdem habe ich eine schöne Wohnung, die rollstuhlgerecht ist, so dass ich die nächsten fünf Jahre bleiben kann.“

Notfalls kann er ja noch Trainer bei Greuther Fürth werden und die Mannschaft nächstes Jahr vor dem Abstieg aus der Bundesliga retten.

Faschingsscherz

Im Fasching gilt bekanntlich: Am Aschermittwoch ist alles vorbei. So gesehen bin ich also ein bisschen zu spät dran. Dennoch: Höhepunkt des diesjährigen närrischen Treibens war aus meiner Sicht diese Nachricht, die am Faschingsdienstag auf meinem Anrufbeantworter hinterlassen wurde.

Eine komische Ansage (ca. 30 Sekunden)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Aha. Wenn ich alles richtig verstanden habe, wirft mir eine Unbekannte vor, Jesus ermordet zu haben, nur weil mein Nachname eine gewisse Ähnlichkeit mit dem südamerikanischen Tanz Samba hat. Wenn das so ist, möchte ich hiermit klarstellen, dass ich vor zweitausend Jahren noch viel zu klein war, um mich an irgendwelchen organisierten Verbrechen zu beteiligen.