EM-Halbfinale

StarhembergHeute abend also Deutschland gegen Türkei, die Neuauflage des dramatischen Europameisterschafts-Endspiel von 1683, als Trainerlegende Großwesir Kara Mustafa Pascha die UEFA-Richtlinien ignorierte und statt elf über 100000 Spieler auf den Platz schickte. Vor allem dank herausragender Defensivleistung konnte die Mannschaft von Teamchef Graf Ernst Rüdiger von Starhemberg dennoch als Sieger vom Platz gehen – dies gilt allerdings nur für die wenigen Spieler, die am Ende der Partie noch gehen konnten. Die Türken mussten sich wie bereits im Finale von 1529 mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.