Auf Hemingways Spuren

In diesem Bad soll sich schon Hemingway gewaschen haben. Man kann es im Hotel Taube in Schruns finden, dort hat der berühmte Autor einige Male seine Winter verbracht. Wie man leicht erkennen kann, muß dies auch schon ein paar Jahre her sein, oder noch länger.

P1050058 Panorama

Wir können auch nur Gutes von unserer Übernachtung dort berichten, das Wasser war sehr heiß und das Frühstück reichlich.

Das Wetter war prima als wir bereits nach einer Nacht weiter in Richtung Schlappiner Joch aufgebrochen sind, der zweiten Etappe unserer Transalp 2009. Leider hat uns die Reibung meinerselbst mit dem Sattel und dem bisschen Stoff dazwischen, einen kleinen Strich durch die Tourenplanung gemacht.
Trotzdem haben wir alle noch den Flüelapass, Buffalora, Val Mora, Lago di Cancano, Bormio, Stilfser Joch und den Reschenpass befahren, dann hatte ich kein Sitzfleisch mehr.

verwandte Einträge

2 comments

  1. …das hört sich ja gruslig an. Brauchst du medizinische Betreuung???
    Hab jetzt einen „Spitznamen“ für mein Bad, macht es gleich kultig: Hemmignwaybad. Nicht schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.