Kunstrasen


Was haben die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, die Gesellschaft zur Förderung umweltgerechter Straßen- und Verkehrsplanung und die Bürger für Technik gemeinsam? Ganz einfach: Sie wirken wie Bürgerbewegungen, doch in Wahrheit handelt es sich um kommerzielle Werbeprojekte von Lobbygruppen. Astroturfing heißt dieses Phänomen in den USA – ein Wortspiel aus dem Begriff Graswurzelbewegung und einer nordamerikanischen Kunstrasenmarke.

Nach der WM

Fazit der WM: Mit schönem Fussball wird man kein Weltmeister. Aber als kleiner Trost bleibt: es ist besser, guter Dritter zu werden als schlechter Verlierer im Finale. Und für die Statistik: 16 Tore bei einer WM zu schießen, ohne Weltmeister zu werden, dieses kleine Kunststück haben nach unseren Recherchen zuletzt die Franzosen 1982 vollbracht. Jetzt also erstmal zwei Jahre Pause, und dann heißt es wieder: „Mir sin die wo gewinne welle!