Morgen Weltuntergang

Am 21. Dezember 2012 geht laut Maya-Kalender die Welt unter. Wie praktisch: damit entfällt endlich mal der Stress mit dem Besorgen der Weihnachtsgeschenke. Und auch die jährlich wiederkehrende Frage, wie und mit wem man am besten Silvester verbringt, erübrigt sich. Außerdem stellt der Weltuntergang eine nachhaltige Lösung für die Eurokrise, die Rentenlücke sowie für den Bürgerkrieg in Syrien in Aussicht. Weitere Pluspunkte: die Neujahrsansprache von Angela Merkel entfällt und für 2012 muss keine Einkommensteuererklärung beim Finanzamt abgegeben werden. Aber was müssen wir bei spiegelonline lesen? Stimmt alles gar nicht. Statttdessen beginnt lediglich ein neues Baktun und alles geht so weiter wie bisher. Na toll.

Florale Kunst am Bau

Der Künstler und Bildhauer Sergej A. Dott inszeniert das neu sanierte Ärztehaus an den Treptowers in Berlin als „florale Installation in freundlicher Heilkräuter-Gestalt„. Bilder von der Blumenmontage gibt es hier.

Wie immer zuständig für den künstlerischen Stahl- und Metallbau: ein gewisser Klaus Lipke, mit dem ich mich Anfang der 1980er Jahre an grauen Nachmittagen in Gostenhof, Steinbühl und Gibitzenhof herumtrieb.

DHL bringt’s nicht!

DHL bietet neben der Packstation auch an, dass man sich seine Post direkt in eine Postfiliale schicken lassen kann. Postfiliale

Das muß man dann so machen -> http://www.dhl.de/
.. und genau so geb‘ ich jetzt immer meine Adresse an.
So kann ich meine Pakete bei einem Menschen abholen und brauch‘ kein Passwort.

Also hab‘ ich sofort mal ein Buch an die neue Adresse bestellt um auszuprobieren wie’s funktioniert. Es hat nicht weiterlesen