Schlafkultur

„Durch den Prozess der Zivilisation hat sich das Schlafen verändert, es wurde domestiziert und intimisiert.“, so der Zündfunk auf BR2. Ist das vielleicht auch der Grund warum ich in Deutschland kaum jemanden einen Mittagsschlaf am Arbeitsplatz machen sehe? Schätze, da können wir z.B. von den Japanern noch einiges lernen, die zieren sich nicht so mit Schlafen in der Öffentlichkeit. Das war auch eines der ersten Dinge, die mir in Tokyo (vom Flughafen in die Stadt mit der Bahn) aufgefallen sind.

verwandte Einträge

1 Gedanke zu “Schlafkultur”

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.