1 Gedanke zu “Jäger des Augenblicks”

  1. Eine sehenswerte Dokumentation.
    Wer sich für’s Klettern interessiert, für Expeditionen und klasse Bilder, dem wird dieser Film garantiert auch gefallen.
    Wer dann noch zufällig Kurt Albert kennt, vielleicht sogar die anderen beiden und vom tragischen Tod von Kurt gehört hat, wird den Film noch mehr mögen.

    „Du wolltest es schwer, jetzt hast du‘s schwer!“ sagt Kurt Albert zu Stefan Glowacz, als sich die Besteigung der feuchten Felswand als nahezu unmöglich erweist.

    Doch nur Heubner und Glowacz kehren zurück zum Mount Roraima. Kurt Albert kommt zuvor, im September 2010, bei einem Kletterunfall in der fränkischen Schweiz ums Leben.
    … die zweite Expedition: elegant, mit wesentlich ruhigerer Kamera gefilmt und tief bewegend wird „Jäger des Augenblicks“, wenn Heubner und Glowacz nun nur noch als Zwei-Mann-Team sich erneut Meter für Meter den Roraima hinauf zu kämpfen.
    Von: Florian Kummert, 23.04.2013 in BR, Kino, Kino

Schreibe einen Kommentar zu nib Antworten abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.