Regime Change

Wenn man den Medienberichten glauben darf: so ungefähr schaut die Truppe aus, die Deutschland ab Herbst aus der Krise führen will. Wir können es kaum noch erwarten.

Oben: Stoiber, Westerwelle, Merkel, Gerhardt, Beckstein.
Mitte: Koch, Bosbach, Schavan, Glos, Althaus.
Unten: Kauder, de Maizière, Lautenschläger, Müller, Pflüger.

Vive l’Europe!

Die Niederländer und die Franzosen haben bekanntlich mehrheitlich „nein“ gesagt zur EU-Verfassung. Jetzt sehen wir uns das Inhaltsverzeichnis der Verfassung an und rätseln, woran es gelegen hat. Fühlten sich die Niederländer vielleicht vom 30. Protokoll über die Sonderregelung für Grönland abgestoßen? Eventuell störte sie der Artikel III-152 über die Zusammenarbeit im Zollwesen? Sagten die Franzosen, „So nicht“, als sie Artikel III-232 lasen? Oder hatten schätzungsweise gut 90% der Wähler in Frankreich und den Niederlanden nicht den blassesten Schimmer, was in der Verfassung drinsteht und worüber sie überhaupt abstimmen?

Ende des Nulltarifs

„There is no such thing as a free lunch“, sagt ein geflügeltes Wort. Mit Mobiltelefonen zum Preis von null Euro verhält es sich ähnlich. In Wahrheit zahlt der Kunde das Gerät in 24 Raten ab. Um das ein bisschen zu verschleiern, heißen die Raten „Grundgebühr“ – ein relativ erfolgreicher Marketingtrick. Jetzt sieht es so aus, als ob damit bald Schluss sein könnte. Die E-Plus-Tochter simyo bietet seit kurzem mobiles Telefonieren ohne Laufzeitvertrag zu konkurrenzfähigen Preisen an. Mal sehen, ob die anderen Anbieter nachziehen.

Echte Menschen

Die Frage soll uns in Atem halten: wurde im Gefangenenlager auf Guantanamo der Koran „respektlos behandelt“, vielleicht sogar „geschändet“, „mißbraucht“ oder „ins Klo hinuntergespült“? Wie kann man einem leblosen Gegenstand nur so schreckliche Dinge antun? Viele Journalisten sind so schockiert, dass sie eines dabei ganz vergessen: es kommt doch überhaupt nicht darauf an, welche Schicksale Bücher in Guantanamo erleiden – sondern darauf, wie die Gefangenen behandelt werden. Die sind nämlich echte Menschen. Und wenn sie Verbrechen begangen haben, müssen sie vor ein Gericht gestellt und verurteilt werden. Andernfalls muss man sie freilassen.