Sicher ist sicher?

Bereits 2004 berichteten wir ?ber das Kopieren von Fingerabdr?cken.
Mittlerweile hat sich die Biometrie Technik weiterentwickelt. Will man biometrische Hochsicherheitsschl?sser knacken, mu? man u.a. auch die W?rme- und Pulsschlagerkennung ?berlisten. Wie das gehen soll? Die Spezialisten von Mythbusters haben sich an die schwierige Aufgabe gewagt:

Huch, geht leichter als gedacht 😉

Fritz’s Statement aus dem Bootsektorblog scheint da mehr als berechtigt:

„Falls angesichts dieser gesammelten Erkenntnisse noch ein Volksvertreter in Bund und/oder L?ndern fortf?hrt, nach gesteigerter Datenerfassung sowie biometrischen „Sicherheitsmassnahmen“ zu krakeelen, stempelt er/sie sich selbst zum Vollidioten ohne einen blassen Schimmer vom tats?chlichen Stand der Technik. …“

Oder?

verwandte Einträge

1 Gedanke zu “Sicher ist sicher?”

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.