Kohlendioxid-Emissionen pro Kopf

Weil die Frage öfters in Diskussionen auftaucht: dies sind die jährlichen Kohlendioxid-Emissionen pro Kopf für ausgewählte Länder (Zahlen von 2016):

USA ca. 15.000 kg pro Person und Jahr
Russland ca. 10.000 kg pro Person und Jahr
Japan ca. 9.000 kg pro Person und Jahr
Deutschland ca. 9.000 kg pro Person und Jahr
China ca. 7.000 kg pro Person und Jahr

dabei ist laut Wikipedia folgendes zu beachten:

Wenn Güter und Dienstleistungen international gehandelt werden, für deren Produktion Treibhausgase emittiert wurden, werden diese also dem Land der Produzenten und nicht dem der Konsumenten zugeordnet. Zum Beispiel geschehen rund 33 % der Emissionen in China für den Export und nicht für den Inlandskonsum.

Die komplette Liste mit allen Ländern gibt es hier. In der englischen Wikipedia findet man diese aufschlussreiche Grafik:

Co2 emissions per capita our world in data.svg


By Our World in Data – CO? emissions per capita. Our World in Data., CC BY 4.0, Link

Außerdem gibt es noch die Liste der Länder nach Treibhausgas-Emissionen, bedauerlicherweise sind dort jedoch keine Pro-Kopf-Werte angegeben.

Nazimethoden?

„Wenn einem die Argumente ausgehen, dann holt man schnell mal die gute alte Nazikeule raus“,
wie jetzt?

via
… someone had the temerity to call him a Nazi: „Just because someone doesn’t share mainstream opinion it doesn’t mean he’s a Nazi. Maybe I’m a concerned citizen who is afraid of foreign domination!“ …

„It’s easy to play the Nazi card“, / Cory Doctorow / 9:39pm Wed Jul 10,2019

Kaum zu glauben

Frau Weidel von der AfD sagt heute in ZEIT Online:

„Ich streite nicht ab, dass sich die Erde erwärmt, aber ich glaube nicht, dass der menschliche Einfluss maßgeblich ist“, sagte Weidel der Welt. „Die gesamte Klimaagenda“ beruhe auf den Berichten des Weltklimarats. Dieser sei „keine naturwissenschaftliche, sondern eine politische“ Organisation. „Es geht um nichts anderes als Lobbypolitik.“

[13. Juni 2019, 2:20 Uhr Aktualisiert am 13. Juni 2019, 2:35 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, mp]

Ich kann’s nicht glauben!
Schau doch z.B. mal -> hier, Fr. Weidel!

Noch der Londtogswohl

Noch der Londtogswohl geht es Schlog auf Schlog. Sagt Hubert Aiwanger von den Freien Wählern. Wer es schafft, dieses Video bis zum Ende anzuschauen, gehört zum inneren Kreis der Experten für Lautverschiebung.

Konstituierende Fraktionssitzung der FREIEN WÄHLER

Wir FREIE WÄHLER haben mit 11,6 Prozent der Gesamtstimmen unser bislang bestes Ergebnis bei einer Landtagswahl in Bayern errungen – entsprechend zuversichtlich blickt die Landtagsfraktion auf die kommende Legislaturperiode. Am Dienstag hat sich die Fraktion zu ihrer konstituierenden Sitzung getroffen. Welche politischen Schwerpunkte die Abgeordneten in den kommenden Monaten setzen wollen, erläutert Fraktionschef Hubert Aiwanger:

Gepostet von FREIE WÄHLER Landtagsfraktion am Dienstag, 16. Oktober 2018