Living next door to Herisch

Die Geschichte fing eigentlich ganz harmlos an. Wir fuhren vergangenen Samstag gegen 22 Uhr mit dem Auto ins Kino. Gleich bei uns um die Ecke beobachteten wir eine seltsame Szene mit einem beachtlichen Aufgebot von Zivilpolizei und mehreren Fahrzeugen. Wir fragten uns noch, was ist denn da los. Glaubt es oder nicht: im Vorbeifahren wurden wir unfreiwillig Augenzeugen, wie der mutmaßlilche Moshammer-Mörder Herisch A. in unserer kleinen Straße festgenommen wurde. Mehr kann ich an dieser Stelle leider nicht berichten, weil ich plane, die Exklusivrechte für diese brandheiße Story an Gala zu verkaufen.

verwandte Einträge

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.