Cruise Missiles

Marschflugkörper waren ja mal in alles Munde – und zwar in den frühen 80er Jahren, als sie, mit Atomsprengköpfen bestückt, in Westeuropa stationiert werden sollten. Es gab sogar einen Song von Fischer-Z mit dem Titel Cruise Missiles. Inzwischen gehören Marschflugkörper vom Typ Tomahawk laut Wikipedia

…zu den US-amerikanischen und britischen Erstschlagswaffen in jedem kriegerischen Konflikt und übernehmen zunehmend die Aufgaben bemannter Bomber. Ohne das Risiko, Piloten oder Flugzeuge zu gefährden, können sie tief in gegnerisches Territorium eindringen, Bunker, Radaranlagen, Raketensilos oder Kommandoposten zerstören oder die feindliche Infrastruktur schwächen.

Etwa 60 Tomahawk-Marschflugkörper wurden auch beim Angriff auf den syrischen Militärflugplatz al-Schairat in dieser Woche eingesetzt, jeweils mit ca. 500 kg TNT bestückt. Bleibt nur zu hoffen, dass sich keine Zivilisten in der Nähe der Einschlagstellen befanden.

Germany Second

Nun also die deutsche Anwort auf den niederländischen Film:

…Germany hosted two World Wars in the last 100 years. They were the best World Wars in the world. […] We built a great German Wall – just built it. And we made the Russians pay for it. It’s true. People were literally dying for the Wall…

Das komplette Video:

 

 

und hier gehts zu den Videos aller teilnehmenden Länder

Jahrestag der zwölf Magier

Wenn man bei Wikipedia nachliest, entsteht der Eindruck, die „Heiligen Drei Könige“ waren möglicherweise zu zwölft, vermutlich keine Könige und wurden erst ein paar Jahrhunderte später zu Heiligen erklärt. Nun ja, ein typischer katholischer Feiertag halt – es ist so gut wie unmöglich herauszubekommen, was überhaupt gefeiert wird.

Let’s end the hate

Es kommt nicht auf die Religion an!

Und weil’s ganz gut dazu passt:

Für alle Religionen und Konfessionen gilt weiterhin das Prinzip des weltanschaulich neutralen Staates und das Recht auf freie Religionsausübung. Insofern sollte es eigentlich keine Probleme geben. Doch komischer Weise ist es genau andersherum. Je kleiner die Rolle von Glauben, Religion und Kirchen im Leben der Menschen werden, desto vehementer werden sie verteidigt. Und plötzlich gibt es in Deutschland Forderungen, das christliche Abendland zu verteidigen oder die Burka zu verbieten.
BR2 Nachtstudio Mehr Ideen wagen! Die Nachtstudio-Diskussion, 06.12.2016 20:03 bis 21:00 Uhr

Prognose: Wahrscheinlich eher unwahrscheinlich

Ziemlich vertrackte Situation. Bei der Neuauszählung der Stimmen in Wisconsin, Pennsylvania und Michigan müsste Hillary Clinton alle drei Staaten auf ihre Seite ziehen, um Donald Trump die Präsidentschaft noch streitig machen zu können. „Das erscheint Experten höchst unwahrscheinlich“, lesen wir bei tagesschau.de. Stellt sich natürlich gleich die Frage, ob es sich dabei um dieselben Experten handelt, die vor wenigen Wochen noch einen Wahlsieg Trumps ebenfalls für höchst unwahrscheinlich hielten. Wenn sich die Experten also wieder irren, ist Trump weg vom Fenster. Juhu. Aber leider ist es noch komplizierter: denn wenn dieser Fall eintreten sollte, hätten die Experten das Wahlergebnis ja richtig vorausgesagt. Und das wäre dann wieder Anlass zur Vermutung, dass sie auch das Ergebnis der Nachzählung richtig voraussagen. Kann mir noch jemand folgen? Naja, vielleicht sind es ja auch einfach andere Experten.

Blick in die Zukunft

Offensichtlich können die Autoren der Zeichentrickserie „Die Simpsons“ das Wahlverhalten der Amerikaner besser einschätzen als die Meinungsforscher. Bereits in einer Episode aus dem Jahr 2000 hatten sie vorausgesagt, dass Donald Trump eines Tages US-Präsident wird. Mit verheerenden Folgen. Trotzdem sollten wir die Hoffnung nicht aufgeben, denn der Handlung zufolge ist die Nachfolgerin von Donald Trump im Weißen Haus: Lisa Simpson.