Zunahme

Die Tage nehmen ab, die Nächte zu und irgendwie gehts wohl ner Menge Leute in dieser Zeit wie den Nächten. Naja diverse Weihnachtsfeiern, die Ente, Gans oder Pute, die Lebkuchen und Plätzchen und was es sonst noch so alles gibt zeigen ihr Energiepotential. Und jeder weiß es eigentlich, wenn man viel Energie aufnimmt und weniger abgibt muß der Rest ja irgendwo bleiben. Oder nach Richard A. Muller: »Wenn man den Kohlenstoff im Essen nicht ausatmet, nimmt man zu.«

Erkältung

Erkältung hat eigentlich gar nichts mit Kälte zu tun, aber irgendwie doch. Zumindest bekommt man, wenn’s kalt ist leichter eine Infektion, weil man sich mehr in geschlossenen Räumen unter Bazillenschleudern aufhält, wie im Sommer.
Ich kann nur sagen, dass mir dieses Mittelchen auf dem Bild (Schleichwerbung hin oder her) bisher immer gute Dienste geleistet hat, seitdem ich es kenne. Danke Petra.

Planung ist alles

Da bin ich doch gestern oder vorgestern beim Zappen auf The Swan bei Pro7 gestossen. Irgendwie wird’s einem ganz schön schwer gemacht, in dieser Welt das Normale nicht aus den Augen zu verlieren. Also das dort der Eindruck entsteht, Operation und dann klappt’s im Leben, halte ich für ganz schön bedenklich!

Ein Glück, daß auf der Welt aber auch sowas wie Predict Your Child [via Telepolis] entwickelt wird, das mir nun eine ganze neue Perspektive und vielleicht eine wesentliche Entscheidungshilfe bei meiner immer noch andauernden Partnersuche beschert … außerdem kann ich noch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, ne klare Entscheidung für eine Partnerin finden und meine zukünftigen Kinder vor The Swan Teilnahmen bewahren.

Sit down?

wc Hinsetzen oder stellen, diese und andere philosophische Fragen werden sicherlich auf dem Welt-Toilettengipfel in Peking besprochen. Wie genau die chinesische Klo Kultur ausschaut, wie hart oder weich dort Toilettenpapier ist, weiß ich nicht, aber schaut euch genau an wie eine japanische Toilette benutzt werden sollte -> How to use Japanese style toilet. Wer erinnert sich noch, wie das erste Mal auf einem französischen Stehabort war, Kulturschock, oder?